Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

zum Inhalt

Kaltspachtelmasse

Risoplast Kaltspachtelmasse

Beschrieb:
Unsere Kaltspachtelmasse ist eine lösemittelhaltige, elastomervergütete und mit Faserteilen angereicherte Bitumenpaste für die Behandlung von Belagsanschlussflächen im Kaltverfahren. Durch die Behandlung der beiden Anschlussflächen werden alter und neuer Belag dauerhaft miteinander verklebt. Risoplast-Kaltspachtelmasse eignet sich als Haftkleber zwischen Belag, Randsteinabschlüssen, Betonfugen oder für Arbeitsfugen bei Belagsflicken. Belagsanschlussflächen (Quelle FBBS)

Applikation/Verarbeitung:
Die Applikation erfolgt von Handarbeit (Bürste, Spachtel) oder mittels einem speziellen Applikationsgerät für Spachtelmassen. Für ein optimales Ergebnis der Verklebung müssen die Flanken vorgängig sauber (staubfrei, fett- und ölfrei) und trocken sein. Die horizontale Verteilung der Spachtelmasse entlang der Belagsflanken sollte gleichmässig und in der Richtmenge von ca. 35g pro Zentimeter Flankenhöhe und Laufmeter Kante erfolgen. Achtung – bei einer Überdosierung kann die überschüssige Spachtelmasse nach dem Belagseinbau an der Oberfläche die neue Belagsschicht angreifen und beschädigen. Der Belagseinbau kann unmittelbar nach der Applikation der Kaltspachtelmasse erfolgen.

Lieferform:
- 10 kg-Blechgebinde
- 25 kg-Blechgebinde
- franko Baustelle fertig appliziert (nur gerade verlaufende Flanken von min. 30mm konstanter Höhe)